Ak-Chin-Community

Aus IndianerWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ak-Chin-Community ist eine Indianerreservation, die entlang des Santa Cruz River Valley im Pinal County, Arizona, liegt. Sie wird von 575 Personen bewohnt, wobei rund die Hälfte davon den Tohono O'Odham-Indianern und die andere Hälfte den Pima angehören. Die Reservation wurde im Mai 1912 von US-Präsident William H. Taft mit einer Größe von 193 km² errichtet. Bereits im September reduzierte er die Reservation auf 89 km².

Einzigartig ist das in der Reservation beheimatete Eco Museum, das sich nicht in einem Gebäude befindet. Die Artefakte des Museums sind die Alltagsgegenstände der Stammesmitglieder. Die Stammesmitglieder sind gleichzeitig die Kuratoren des Museums.

Weiter beheimatet die Reservation ein Kasino.

Siehe auch: Liste der US-Indianerreservationen


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ak-Chin-Community aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Meine Werkzeuge