Büffel-Bund

Aus IndianerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Büffel-Bund gehört zu den mystischen Tieren. Dabei handelt es sich um eine Art der Medizinbünde der Irokesen-Indianer.

Die Tänzer dieser Gesellschaft imitieren die Bewegungen der Büffel. Sie benützen dazu die Wassertrommel und die Hornrassel. Ein wichtiges Element der Zeremonie ist der Büffelpudding, der den Schlamm, in dem die Büffel umherstampfen, nachahmen soll. Mit der Zeremonie sollen Krankheiten "weggestampft" werden.

Literatur

  • Arthur C. Parker: Secret Medicine Societies of the Seneca, in: American Anthropologist, Col. 11, 1909, S. 161-185. New York: Kraus Reprint Corporation, 1962

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Büffel-Bund aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.