Blackfoot-Sprache

Aus IndianerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Blackfoot-Sprache (ni'tsiitapipo'ahsin "Sprache der ausgeglichenen Menschen"), die Sprache der Nitsitapii (Blackfoot), gehört zur Sprachfamilie des Algonkin.

Verbreitung

Sie zerfällt in zwei Dialekte (Sikiska A/B, Kainaa-Piikani A/B/C), deren Abgrenzung nicht mit den politischen Einteilungen der Nitsitapii (Siksika, Kainai und Piegan) übereinstimmt.

Von den etwa 15.000 Nitsitapii sprechen sie nur noch ca. 5-6000.

Einordnung

Wie andere Algonkin-Sprachen ist auch Blackfoot eine polysynthetische Sprache.

Blackfoot hat sich von allen Algonkin-Sprachen am meisten von der ursprünglichen Algonkin-Sprache entfernt, und war sowohl in phonologischer als auch in grammatischer Hinsicht.

Phoneme

Konsonanten

Labial Alveolar Velar Glottal
Plosiv p t k ʔ
Frikativ s x
Nasal m n
Halbvokal w j

Blackfoot hat ausserdem zwei Affrikate, /t͡s/, /t͡sː/. Die Velare werden zu Palatalen [ç] und [c], wenn ihnen Vorderzungenvokale voranstehen.

Vokale

Vorderzungenvokal Zentralvokal Hinterzungenvokal
geschlossen i
halbgeschlossen o
halboffen ɔ ɔː
offen æ æː a

Folgende Allophone treten bei den Vokalen auf: /a/ wird vor langen Konsonanten [a̝], /i/ wird [ɪ] in geschlossenen Silben, /æ/ wird [e] vor /ʔ/ und [ɛ] in geschlossenen Silben, und /o/ wird [ʊ] vor langen Konsonanten. Blackfoot ist eine Tonsprache, in der jedes Word mindestens einen hohen Vokalton hat, während nicht hohe Vokal am Wortende schwach gesprochen werden.

Orthographie

John William Tims entwickelte am Ende des 19. Jahrhunderts eine eigene Blackfoot-Silbenschrift. Diese hatte einige äussere Gemeinsamkeiten mit der Cree-Schrift, jedoch wurden die Zeichen anders ausgesprochen.

Weblinks


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Blackfoot-Sprache aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.