Buffy Sainte-Marie

Aus IndianerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Buffy Sainte-Marie (* 20. Februar 1941) ist eine kanadische Musikerin, Komponistin, Darstellende Künstlerin, Lehrerin und Sozialaktivistin indianischer Abstammung.

Ihr Geburtsort ist das Cree-Reservat im Tal des Qu'Appelle Flusses in der kanadischen Provinz Saskatchewan. Später wurde sie adoptiert und wuchs in den US-Bundesstaaten Maine und Massachusetts auf.

Buffy Sainte-Marie besitzt einen Doktortitel in Bildender Kunst, ein Lehrerdiplom und eines in östlicher Philosophie.

In den 1960er Jahren, schrieb sie den Protest-Song "Universal Soldier" und das Liebeslied "Until It's Time For You To Go". Aus ihrer Feder stammt auch die Titelmusik zum umstrittenen Western Soldier Blue von 1970 (unpassender und irreführender deutscher Titel "das Wiegenlied vom Totschlag").

Zwischen 1976 und 1981 erschien Buffy regelmäßig in der Kindersendung Sesamstrasse und verschaffte jüngeren, hauptsächlich nordamerikanischen, Fernsehzuschauern einen Eindruck von der Lebensweise der Prärie- und Pueblo-Indianer.

Das Lied "Up Where We Belong", gesungen von Joe Cocker und Jennifer Warnes für den Film An Officer and A Gentleman (deutsch: Ein Offizier und Gentleman) brachte ihr 1982 einen Oscar ein. An der Seite von Pierce Brosnan spielte Buffy Sainte-Marie im Fernsehfilm The Broken Chain mit.

Ihre Lieder wurden von zahlreichen Künstlern interpretiert, darunter Chet Atkins, Cher, Neil Diamond, Donovan, Janis Joplin, Taj Mahal, Elvis Presley und Barbra Streisand.

Mittlerweile werden auch ihre Digitalkunstwerke ausgestellt, so im Glenbow Museum in Calgary und im American Indian Arts Museum in Santa Fe.

Buffy Sainte-Marie ist seit 1998 ein Offizier des Order of Canada, eine Auszeichnung, die sich mit dem deutschen Bundesverdienstkreuz vergleichen lässt.

Weblinks


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Buffy Sainte-Marie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.