Chinook

Aus IndianerWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Chinook-Indianer sind ein Stamm in den westlichen Rocky Mountains, traditionell vor allem im Gebiet des heutigen US-Bundesstaates Washington beheimatet.

Zusammen mit anderen Stämmen erhielten die Chinook den Beinamen Flathead durch ihre zur Zierde verformten Schädel (Makrokephalie).

Nach Auseinandersetzungen mit weissen Goldgräbern wurden die Chinook bei einer Schlacht im September 1858 gegen Colonel George Wright fast komplett ausgelöscht. Der US-Zensus 2000 zählte wieder 1689 Chinook. 1996 sprachen noch 12 Chinook ihre traditionelle Sprache.

Siehe auch: Liste nordamerikanischer Indianerstämme

Literatur

  • John R. Swanton: The Indian Tribes of North America. Smithsonian Institution, Bureau of American Ethnology, Bulletin 145, Smithsonian Press, Washington D.C., 1969

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Chinook (Volk) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Meine Werkzeuge